Alufenster – Vorteile und Nachteile

Wenn Sie neue Fenster suchen, sind auch die Alufenster in Betracht zu ziehen, die allerdings nicht so beliebt wie PVC Fenster aber genauso empfehlenswert sind.

Im privaten Hausbau Deutschlands sind vor allem Holz und Kunststoff gefragt. Aluminium wird hauptsächlich in Gewerbebauten eingesetzt.

Die Kunden fangen aber gegenwärtig an, die Vorteile der Alufenster zu schätzen und nach diesen Fenster immer öfter zu greifen.

Durch die Verwendung von Profilen aus Aluminium wird eine hohe Anwendungsgenauigkeit mi vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten des Fensterelements verbunden. Damit können Aluminium-Systeme den wachsenden Anforderungen und Vorstellungen der Kunden angepasst werden. Zwar besitzen Aluminium Fenster relativ hohe Herstellungskosten, jedoch stehen diesen geringe Unterhaltungskosten gegenüber. Einer der weiteren Vorteile von Aluminiumprofilen ist deren relativ hoher Korrosionsschutz. Dennoch weist Aluminium eine sehr hohe Wärmeleitfähigkeit auf und muss für eine hohe Wärmeisolation mit thermischen Trennwänden.

Vorteile von Aluminium Fenster

  • eignen sich hervorragend für den Einsatz von großen Elementen und Fassaden
  • widerstandsfähig und einbruchhemmend
  • keine Wartung erforderlich also wartungsfrei
  • in vielen Farben erhältlich
  • elegant und langlebig
  • das Material bleicht auch nach Jahren nicht aus
  • robust und unempfänglich
  • die Werkstoffe sind recycelbar

    Nachteile der Aluminiumfenster

  • der Wärmeschutz ist nicht so gut wie Fenster aus Kunststoff
  • können sich bei hoher Temperatur dehnen
  • Fenster aus Alu sind kostenintensiv

Alufenster sind hochwertig und haben eine besonders lange Lebensdauer. Es wird geschätzt, dass Alufenster locker 60 Jahre halten können. Die Lebensdauer von Kunststofffenstern wird im Vergleich mit nur 40 Jahren angegeben.

Für den höheren Preis der Alufenster im Vergleich zu den Preisen von Kunststofffenstern bekommt man also witterungsfestere, optisch ansprechendere Fenster mit einer geringfügig längeren Lebensdauer und einer höheren Stabilität. Die Preisdifferenz liegt bei etwa 10 bis 30 %, je nach Hersteller und Fensterqualität.

Beim Kauf von Alufenstern ist der U-Wert zu beachten, denn Aluminiumfenster haben einen höheren U-Wert als Holz- oder Kunststofffenster. Alufenster sind Fenster mit dem teuersten, aber auch stabilsten und langlebigsten Rahmen.

Die Preise für Aluminiumfenster liegen meist über den Preisen von Holzfenstern. Dafür sind sie außerordentlich stabil und variabel in der Farbegestaltung. Allgemein lässt sich sagen: Je geringer der U-Wert (Glas, Rahmen, Fenster gesamt), desto höher sind die Kosten in der Anschaffung.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.